Mosbach, 27.10.2021

„PETRUS 21“ Hochwasser und Starkregen im Neckar-Odenwald-Kreis

PETRUS 21 war der offizielle Name der Katastrophenschutzübung des Neckar-Odenwald Kreis.

Die Großübung bei dem alle Rettungsorganisationen des Kreise beteiligt waren gliederte sich in 2 Teile auf.

Teil1: Planspiel des Krisen- und Koordinierungsstabes.

Dieser Teil fand bereits am Freitag statt. Hierzu trafen sich der komplette Krisen- und Koordinierungsstabes inkl. der Fachberater der Organisationen.

Anhand der fiktiven Lage, „extreme Wetterlage mit massiven Schäden in der Infrastruktur, bei privat Personen und in der Industrie im Neckar-Odenwald Kreis“, übten die Teilnehmer des Stabes die Koordinierung, Abarbeitung, Lage Erstellung, Versorgung der betroffenen und der Einsatzkräfte, usw.

Teil2:

Im Teil2 kamen dann tatsächlich die Einsatzkräfte zum Zuge. Um kurz nach 7 Uhr erfolgten die ersten Alarmierung so, dass kurz danach auch die ersten Einsatzkräfte am Übungsort TCRH Mosbach eintrafen.

Während des Tages konnten die einzelnen Einheiten Erfahrungen zu den einzelnen Teilbereichen

wie z.B.

Technische Hilfeleistung

Personenrettung

Verletzten Versorgung

Deichverteidigung/Sandsackbau

Hochwassersteg

Rettungstauchen

Rettungshunde

sammeln und auch das eine oder andere dazu lernen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: